< Back

Ein Ökosystem der Mobilität und Kosten 

über Lieferanten, zufriedene Mitarbeiter, Kontrolle über Ausgaben und geringere Kosten

Ein Mobilitäts-Ökosystem: über Lieferanten, zufriedene Mitarbeiter, Kontrolle über Ausgaben und geringere Kosten

Es mag offensichtlich erscheinen, aber der erste Schritt, um die Mobilitätskosten in den Griff zu bekommen, besteht darin, genau zu wissen, wie hoch diese Kosten sind – Sichtbarkeit ist hier entscheidend. Das mag trivial klingen, die tatsächlichen Vollkosten eines Fahrzeugs sind jedoch meist unbekannt. Eine Welt, die immer mehr Formen der (bezahlten) Mobilität bietet, kann zur Mitarbeiterzufriedenheit und zu Nachhaltigkeitszielen beitragen und wir alle möchten unseren Mitarbeitern ein attraktives Mobilitätspaket mit vielen Optionen bieten – und sei es nur um den Wünschen der Arbeitnehmer gerecht zu werden. Zudem kann sich das Angebot einer großen Auswahl auch auf die Größe und vor allem die Komplexität der Flotte auswirken. Je größer die Auswahl, desto weniger zwingend ist der Leasingwagen, dies gilt insbesondere in Ballungsräumen. Weniger Leasingfahrzeuge führen im Idealfall zu nachhaltigeren Reisealternativen für Unternehmen.

Die Risiken bei mehreren Anbietern 

Das Angebot nachhaltiger Alternativen zum Leasingfahrzeug kann sich positiv auswirken, aber ein breites Angebot kann auch riskant sein aufgrund intransparenter Kosten. Die Arbeitgeber kooperieren oftmals mit mehr Mobilitätsunternehmen als früher. Dies stellt eine administrative Herausforderung dar, insbesondere wenn nicht klar ist, welcher Arbeitnehmer Anspruch auf welches Paket hat.

Ein Mobilitäts-Ökosystem 

Wie können Sie mit mehr Lieferanten niedrigere Kosten erzielen? Das erfordert eine kohärente und integrierte Lösung: alle einzelnen Anbieter sind Teil des Mobilitäts-Ökosystems des Unternehmens.

In einem solchen Ökosystem können Sie mit richtlinienbasierten Regeln arbeitenum zu bestimmen, welche Mobilitätsformen und -anbieter von (Gruppen von) Arbeitnehmern genutzt werden können. 

Auch ist steuerbar, welcher Lieferant, welche Transaktion oder welche Ausgabe genehmigt wird. Durch eine intelligente Kostenzuweisung ermöglicht ein professionell gestaltetes Ökosystem auch die private Nutzung, wenn dies gewünscht wird. Die Kosten für eine private Nutzung werden dann vom Arbeitgeber übernommen, aber z. B. automatisch dem Arbeitnehmer in Rechnung gestellt.

Maximale Freiheit, vollständige Kontrolle und Kosteneinsparung 

Das Eingehen auf die Wünsche und Bedürfnisse der Mitarbeiter im Bereich der Mobilität trägt maßgeblich zur Mitarbeiterzufriedenheit bei und erhöht somit die Attraktivität als Arbeitgeber. Die Bereitstellung des Rahmens an Mobilität bedeutet für die Mitarbeiter ein Höchstmaß an Freiheit, und für das Unternehmen eine vollumfängliche Kontrolle auf der Kostenseite.

Whitepaper

Mehr Details zu unseren neusten Erkenntnissen und Lösungen finden Sie in unserem Whitepaper. Einfach untenstehendes Formular ausfüllen und das Whitepaper per E-Mail erhalten.

Whitepaper

Mehr Details zu unseren neusten Erkenntnissen und Lösungen finden Sie in unserem Whitepaper. Einfach untenstehendes Formular ausfüllen und das Whitepaper per E-Mail erhalten.